Biber

November 2016

wp-image-336028706wp-image-740090055wp-image-2086985251wp-image-1360570527

Advertisements

Darf ich vorstellen, Smokey

Das ist Smokey. Smokey hat den selben Vater wie Ash & Spark, aber eine andere Mutter. Er ist am 2. Feb. 2017 geboren.

Smokey bedeutet (rauchig) ist black-smoke/white und wiegt im Moment so um die 3,4 Kilo.

Eigentlich war keine dritte Katze geplant, aber als ich ein Foto von dem 11 Tage altem Katerchen sah, war es um mich geschehen.

Während alle seine Wurfgeschwister noch auf dem Bauch lagen, wie kleine Würmchen, guckte er aufrecht sitzend in die Kamera.

Und beim mächsten Foto mit knapp 4 Wochen, stand dann der Entschluss fest. 😍

Smokey ist jetzt 6 Monate alt und wesentlich kleiner und leichter, als die anderen beiden in dem Alter waren. 

 Er ist schlank und hat lange Beine. Sein Kopf wirkt etwas zu klein, aber das kann sich alles noch verwachsen. 😊 Wir bezeichnen ihn manchmal als Mini-Coonie.

Über sein Fell kann man noch nicht viel sagen, da es sich noch im Wachstum befindet, aber ich glaube es wird eher glatt wie bei Ash, als strubbelig wie bei Spark.

Auch seine Augen haben noch nicht ihre entgültige Farbe. Im Moment sind sie mittelbraun mit einem grünen Ring um die Pupille. 

Smokey ist das genaue Gegenteil von seinen beiden großen Brüdern. Er ist extrem verschmust und kommt ganz viel zu uns auf die Couch. Er haut sich auch gerne voll auf meine Brust. Bleibt da zwar nicht lange liegen, aber das wäre auf Dauer eh zu schwer. Auf den Schoß und den Arm will er nicht, aber das macht er mit Schmuseattacken neben einem wieder wett. 

Er ist unheimlich aktiv, wahnsinnig schnell und ein exzellenter Springer.

Er spielt so ziemlich mit Allem, am liebsten aber mit den Spiralfedern und den Kittyboinks. Die Spiralfedern bringt er auch manchmal zurück, damit man sie nochmal wirft.

Er jagt hinter jedem Schatten her und man muss furchtbar aufpassen, weil er einem in die Beine rennt.

Bürsten lässt er sich nur kurz, da müssen wir weiter dran arbeiten.

Er ist genauso neugierig, wie die anderen beiden, immer mit dabei, macht ihnen alles nach und im Gegenteil zu ihnen hat er vor fast gar nichts Angst.

Bei Instagram findet ihr in unter dem hashtag #SmokeyTheCoonie, oder über meinen Account:

mycoonies